In den vergangenen eineinhalb Jahren wurde der ganze Mannschaftsteil der Bevölkerungsschutzanlage (BSA) Schönthal umgebaut und renoviert. Die Küche wurde erneuert, die Büros gestrichen, der Boden neu verlegt und die Raumeinteilung teilweise geändert. Grund dafür waren unter anderem auch neue Vorgaben des Bundes. Mit dem WK 2017 Anfang September nahm der Zivilschutz Altenberg nun «sein Zuhause» wieder offiziell in Betrieb.

Neben letzten Umbauarbeiten versahen im Rahmen des WKs alle Dienste ihre spezifischen Aufgaben. Die «Unterstützung» stellte beim «Hümpeli» einen 120 Meter langen Verbindungsweg zwischen dem Hümpeliweg und der Liestalerstrasse wieder her. Der Weg wurde gesäubert, mit neuem Mergel ausgelegt und befestigt. Im «Grütsch» wurde eine weitere Strasse befestigt, damit sie nicht mehr ins Tal abbricht. Auf einer Länge von 40 Metern wurden mehrere Stellriemen einbetoniert, bevor die Strasse wieder mit Mergel ausgelegt wurde.

Die «Führungsunterstützung» hielt ihrerseits eine separate Übung mit dem regionalen Führungsstab ab, damit im Ereignisfall die Kommunikation zwischen den einzelnen Schadenplätzen und den involvierten Rettungsorganisationen einwandfrei funktioniert. Zudem wurden die Mitglieder intern in diversen Ausbildungen geschult. Die Abteilung «Planung, Aufwuchs, Schutz», kurz PAS, kontrollierte derweil über 150 Schutzräume in Füllinsdorf auf ihre Funktionsfähigkeit und Tauglichkeit.

Die «Betreuung» richtete zu Beginn der Woche die Schlafsäle des öffentlichen Teils der BSA ein. Am Mittwoch dann gingen die Betreuer zusammen mit den Bewohnern des Alters- und Pflegeheims Eben Ezer auf einen Ausflug. Jeder Betreuer wurde einem Bewohner zugeteilt, welcher sich das Nachmittagsprogramm wünschen durfte – vom Spaziergang über den Kaffeeplausch bis zum Bummel durchs Städtli.

Die neu etablierte Abteilung «Sanität» wurde durch einen Experten des Militär-Sanitäts-Vereins geschult und gab ihre neu gewonnenen Kenntnisse in der Folge weiteren Abteilungen weiter und wird dies in den kommenden WKs auch weiterhin tun.

Der «Kulturgüterschutz» (KGS) hatte sich in den vergangenen zwei Jahren mit dem Archiv der Elektra Birseck Münchenstein beschäftigt. Über 120 Jahre Geschichte der EBM – vom Kundenansturm im 19./20. Jahrhundert über den Kampf gegen Enteignungen durch den französischen Staat in den 1930er Jahren bis zu Stromrationierungen nach dem Zweiten Weltkrieg – sichtete der KGS und sortierte die 85 Laufmeter Akten aus oder neu. Am Donnerstag, 7. September 2017, wurden die Unterlagen dann feierlich dem Staatsarchiv Baselland übergeben.

Jeden Tag Ernstfall hiess es für das Team «Küche», welches täglich für rund 120 Essen verantwortlich war. Gekocht wurde mit frischen Zutaten und viel Liebe in der neuen Küche der BSA. Qualität und Präsentation konnten sich sehen lassen; das Essen wurde, nicht zuletzt dank dem engagierten Chefkoch, in gehobener Partyservice-Qualität präsentiert – sehr zur Freude der hungrigen Zivilschützer.

Zum Standard eines Altenberger WKs gehört ein reibungsloser Ablauf, den auch dieses Jahr Materialwart, Anlagenwart, Logistik und Fouriere gewohnt zuverlässig garantierten. Und auch die interne Tageszeitung «Altenberg Heute» lag pünktlich zum Start um 07:30 Uhr jeweils druckfrisch bereit.

Der Zivilschutz Altenberg zeigte sich also als eingespieltes Team mit engagierten Zivilschützern. Dies ist insbesondere das Verdienst von Kommandant Marc Walliser, der das Kommando nun nach rund vier Jahren seinem Nachfolger, André Martin, übergibt. Die Übergabe wurde bereits am traditionellen Kompanieabend am Donnerstag verkündet, wird aber offiziell erst Ende Jahr vollzogen. Nach zwei Jahren als Stellvertreter ist André Martin bestens prädestiniert als neuer Kommandant von Altenberg und freut sich auf seine neue Aufgabe an der Spitze einer bestens aufgestellten Organisation.

IMG 0016IMG 0057IMG 0063IMG 1490IMG 1509

icon-watch

Schlagwörter

Sorry,your broswer do not support EasyTagCloud 3D Plugin

Planung Aufwuchs Schutz (PAS) Kulturgüterschutz (KGS) 2008 RFS WK 2008 Unwetterschäden Führungsunterstützung (FU) Kontakt Öffnungszeiten Bevölkerungsschutz Frenkendorf Altenberg heute Euro Übung UEFA KIM Rückblick Betreuung Unterstützung (Ustü) Zivilschutz Noteinsatz Regionaler Führungsstab Hochwasser Hochwasserschäden Termine Einsatz Eggerberg Adresse Wallis Wiederholungskurs
Zum Seitenanfang