Anpfiff zum diesjährigen Altenberg-WK. 8 Uhr. Schulhausplatz Schönthal. Ein vertrauter Anblick, wie die einzelnen Dienste für die Begrüssung durch Kommandant Moritz Blaser in Reih und Glied stehen. Und doch ist im WK 2008 Vieles anders. Nach Blasers Worten teilen sich die «Altenbergler» nämlich in viele kleine Grüppchen auf – während den kommenden acht Tagen (bis und mit Montag, 30. Juni) ist nämlich Schichtbetrieb angesagt.

«Es ist entsprechend schwer abzuschätzen, wie der WK heute gestartet ist», sagt Blaser im Gespräch mit «Alten­berg heute», er habe aber vollstes Vertrauen in die Mannschaft.

Einsatz in der Stadt Basel

Flexibilität, das Schlagwort im diesjährigen WK gelangt am Mittwoch bereits zur Anwendung. Für das Halbfinalspiel zwischen der Türkei und Deutschland haben die «Altenbergler» nebst der P+R-Bewirtschaftung in Pratteln und Aesch sowie der Absperrung des Verkehrsperimeters eine zusätzliche Aufgabe erhalten: In den «Public Viewing»-Zonen auf dem Marktplatz und Claraplatz (neu an Stelle des Messeplatzes) gilt es, eine sogenannte Fluchtzonenbeleuchtung einzurichten – auf beiden Plätzen in der Stadt Basel werden zu diesem Zweck je vier Personen benötigt. «Bei totalem Stromausfall kommen diese zum Einsatz, um so eine Panik unter den Fussballfans zu verhindern», erklärt Blaser.

icon-watch

Schlagwörter

Sorry,your broswer do not support EasyTagCloud 3D Plugin

Kontakt RFS Bevölkerungsschutz 2008 Unwetterschäden UEFA Rückblick WK 2008 Hochwasserschäden Öffnungszeiten Euro Regionaler Führungsstab Termine Hochwasser Zivilschutz Betreuung Planung Aufwuchs Schutz (PAS) Wallis Altenberg heute KIM Übung Eggerberg Noteinsatz aufgebot Unterstützung (Ustü) Wiederholungskurs Führungsunterstützung (FU) Kulturgüterschutz (KGS) Adresse Einsatz
Zum Seitenanfang