Für das Jahr 2005 hatte Kilian Weber, Kommandant der Zivilschutz-Kompanie Altenberg, zwei klare Vorgaben: «Die Übungen und den Einsatz im Verbund mit der Feuerwehr intensivieren und optimieren sowie die Einsatzbereitschaft für Notfälle sicherstellen.» Beide Ziele dürfen im Rückblick als deutlich erfüllt bezeichnet werden. Insbesondere der Nothilfeinsatz nach den verheerenden Unwetterschäden in Nidwalden, bei dem – in Zusammenarbeit mit dem Zivilschutz Muttenz – 40 Mann während 6 Tagen fast rund um die Uhr im Einsatz standen, gehört zu den bleibendsten Momenten. Dieses Engagement wird nicht zuletzt auf Grund zahlreicher Kontakte, die mit den Verantwortlichen vor Ort in freundschaftlicher Weise geknüpft werden konnten, übrigens auch 2006 fortgeführt, wenn Altenberg weitere Überreste der Sturmschäden im damaligen Katastrophengebiet im Rahmen des WK beseitigen und die Rückkehr zum «Courrant normal» ermöglichen wird.

Ein herausragendes Element von Altenberg bilden mit Sicherheit die Ersteinsatzgruppen der Dienste Unterstützung, Betreuung und Verpflegung, die 2005 auf 56 Mann verstärkt werden konnten – Tendenz weiter zunehmend. Zahlreiche Pionierü bungen mit der Feuerwehr Hülften haben gezeigt, dass das Zusammenspiel funktioniert und beide Gruppierungen des Bevölkerungsschutzes voneinander lernen und profitieren können. Dieser wertvolle Erfahrungsaustausch ist auch bei den weiteren Ersteinsatzgruppen zu beobachten – etwa dann, wenn die Sanitäter der Betreuung tatkräftig zur Sache gehen oder die Verpflegung die Übungen mit kulinarischen Genüssen ergänzt und abrundet. In diesem Zusammenhang ist natürlich auch die «Übung Erdbeben» zu erwähnen, bei der die Zivilschutz- Kompanie Altenberg während 36 Stunden im Einsatz stand (siehe DVD als Beilage).

Insgesamt 1296 Mannstage wurden durch die Angehörigen der Zivilschutz-Kompanie Altenberg 2005 geleistet. Dabei ist der Fokus klar auf den Fortschritt gerichtet: 225 Ausbildungstage sind Beweis dafür, dass ein grosser Teil der «Altenbergler» die Aufgaben des Zivilschutzes sehr motiviert angeht (genaue Details siehe: www.altenberg.ch > Aus-/Fortbildungen). Diverse abendliche und ganztätige Rapport-Sitzungen geben dem Kommando zudem die Gelegenheit, die Kompanie im Hinblick auf weitere Nothilfeeinsätze sowie natü rlich auf das erwähnte Thema Aus- und Fortbildung auszurichten. Zusätzlich dient ein 2-tägiger Kommando-Rapport dazu, das Jahresprogramm inklusive WK sowie die damit einhergehenden die Budgetvorgaben fü rs kommende Jahr minutiös zu planen. Der Gesamtbestand umfasste per 31. Dezember 2005 deren 195 Aktive.

Hptm Kilian Weber Kommandant ZS Kp Altenberg

icon-watch

Schlagwörter

Sorry,your broswer do not support EasyTagCloud 3D Plugin

Regionaler Führungsstab 2008 Termine Übung Adresse Wallis Einsatz Hochwasserschäden WK 2008 Noteinsatz Kulturgüterschutz (KGS) Öffnungszeiten Rückblick Führungsunterstützung (FU) Hochwasser RFS Betreuung Frenkendorf Planung Aufwuchs Schutz (PAS) Eggerberg KIM Kontakt Euro Zivilschutz UEFA Unwetterschäden Unterstützung (Ustü) Altenberg heute Wiederholungskurs Bevölkerungsschutz
Zum Seitenanfang